xbHttpClient <-> LoadFromUrl()

Xb2.Net von Boris Borzic

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Manfred
Foren-Administrator
Foren-Administrator
Beiträge: 20254
Registriert: Di, 29. Nov 2005 16:58
Wohnort: Kreis Wesel
Hat sich bedankt: 79 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

xbHttpClient <-> LoadFromUrl()

Beitrag von Manfred »

Hi,
weiß jemand den Unterschied zwischen den beiden Kandidaten? Ich habe beides mal die gleiche URL rausgeschickt nur bei xbHttpclient:execute() kam ein 401 zurück und bei LoadFromUrl() klappte es.
Gruß Manfred
Mitglied der XUG Osnabrück
Schatzmeister des Deutschsprachige Xbase-Entwickler e.V.
großer Fan des Xbaseentwicklerwiki https://wiki.xbaseentwickler.de/index.p ... Hauptseite
Doof kannste sein, man muß sich nur zu helfen wissen!!
Benutzeravatar
Jan
Marvin
Marvin
Beiträge: 14280
Registriert: Fr, 23. Sep 2005 18:23
Wohnort: 49328 Melle
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal
Kontaktdaten:

Re: xbHttpClient <-> LoadFromUrl()

Beitrag von Jan »

Moin Manfred,

LoadFromUrl() ist wesentlich einfacher zu konfigurieren. Kann aber nicht so viel. Und ist deprecated von Alaska - was erstmal nichts zu sagen hat, Alaska schmeißt sowas ja nicht raus, und der funktioniert ja immer noch gut.

Seitdem es den HttpClient() gibt arbeite ich nur noch damit. Und das klappt immer absolut einwandfrei. Wenn man den denn richtig konfiguriert, was schon mal komplizierter sein kann.

Jan
Zuletzt geändert von Jan am Mo, 10. Jan 2022 15:05, insgesamt 1-mal geändert.
Mitglied der XUG Osnabrück
Mitglied der XUG Berlin/Brandenburg
Mitglied des Deutschsprachige Xbase-Entwickler e. V.
Benutzeravatar
Martin Altmann
Foren-Administrator
Foren-Administrator
Beiträge: 15833
Registriert: Fr, 23. Sep 2005 4:58
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal
Kontaktdaten:

Re: xbHttpClient <-> LoadFromUrl()

Beitrag von Martin Altmann »

Schau Dir mal die Hilfe von Boris an - wahrscheinlich musst Du noch mehr setzen (Transport zum Beispiel):

Code: Alles auswählen

oHttp := xbHTTPClient():new()
oHttp:Transport := VIA_WININET
oForm := xbForm():new()
oForm:SetVar("username", "indigo")
oForm:SetVar("password", "74Y5aU")
aHeaders := {{"Accept-Charset", "ISO-8859-1, US-ASCII"}, {"Cache-Control", "private"}}
oResp := oHttp:Execute("https://www.sterlingwebforms.com/webforms/scripts/default.asp?DisplayLang=English","POST",oForm, aHeaders)
if oResp == NIL
    MsgBox("Error:" + str(oHttp:ErrorCode) + chr(10) + oHttp:ErrorMessage)
else
    DispHtml(oResp:Content)
endif
Viele Grüße,
Martin
:grommit:
Webseite mit XB2.NET und ausschließlich statischem Content in Form von HTML-Dateien: https://www.altem.de/
Webseite mit XB2.NET und ausschließlich dynamischem Content in Form von in-memory-HTML: https://meldungen.altem.de/

Mitglied der XUG Osnabrück
Vorsitzender des Deutschsprachige Xbase-Entwickler e. V.
Benutzeravatar
Manfred
Foren-Administrator
Foren-Administrator
Beiträge: 20254
Registriert: Di, 29. Nov 2005 16:58
Wohnort: Kreis Wesel
Hat sich bedankt: 79 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: xbHttpClient <-> LoadFromUrl()

Beitrag von Manfred »

Das mit dem HttpClient() ist für mich genauso umständlich wie das Beispiel von xb2net. Ich bleibe erstmal bei LoadFromUrl() da muß nichts zusätzlich eingegeben werden. 1 Befehl und es klappt. Genauso, als wenn ich es direkt per URL wegschicke.
Gruß Manfred
Mitglied der XUG Osnabrück
Schatzmeister des Deutschsprachige Xbase-Entwickler e.V.
großer Fan des Xbaseentwicklerwiki https://wiki.xbaseentwickler.de/index.p ... Hauptseite
Doof kannste sein, man muß sich nur zu helfen wissen!!
Benutzeravatar
Tom
Der Entwickler von "Deep Thought"
Der Entwickler von "Deep Thought"
Beiträge: 8722
Registriert: Do, 22. Sep 2005 23:11
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 149 Mal
Kontaktdaten:

Re: xbHttpClient <-> LoadFromUrl()

Beitrag von Tom »

Der httpClient() hat viele Vorteile.
Herzlich,
Tom
Antworten