"C" Functionen in Xbase++ einbinden

Es soll sie ja geben ...

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
AUGE_OHR
Marvin
Marvin
Beiträge: 11451
Registriert: Do, 16. Mär 2006 7:55
Wohnort: Hamburg

"C" Functionen in Xbase++ einbinden

Beitrag von AUGE_OHR » Sa, 05. Mär 2011 19:36

hi,

ich habe "C" Sourcen die ich in Xbase++ "einbinden" möchte, aber wie ?

welchen "C" Compiler/Linker müsste man verwenden ? ginge BCC55 ?
sollte man eine LIB oder DLL aus den "C" Sourcen erstellen ?
gruss by OHR
Jimmy

JosuaWilhelm
Rookie
Rookie
Beiträge: 8
Registriert: Do, 24. Nov 2016 16:14
Wohnort: Vaihingen / Enz

Re: "C" Functionen in Xbase++ einbinden

Beitrag von JosuaWilhelm » Mo, 06. Mär 2017 8:45

Hallo zusammen,

gab es hierfür je eine Lösung?
Vielen Dank!

Gruß,
Josua Wilhelm

DelUser01

Re: "C" Functionen in Xbase++ einbinden

Beitrag von DelUser01 » Mo, 06. Mär 2017 14:05

Hallo

Musste das auch schon machen mit C++. Hatte dazu "Ms Visual Studio Prof." gekauft und wie Du schon schreibst DLL/LIB erstellt und eingebunden.

Benutzeravatar
brandelh
Foren-Moderator
Foren-Moderator
Beiträge: 14587
Registriert: Mo, 23. Jan 2006 20:54
Wohnort: Germersheim
Kontaktdaten:

Re: "C" Functionen in Xbase++ einbinden

Beitrag von brandelh » Do, 09. Mär 2017 7:10

Man "könnte" sicherlich auch was über die Xbase++ API machen, aber viel einfacher ist es eine Windows conforme DLL zu erstellen, da sollte der C Compiler eigentlich keine Rolle spielen.
Einbinden dann ja nach Datentypen mit ot4xb oder dllcall()
Gruß
Hubert

Antworten