INTERMEDIATE_DEBUG

Xbase++-IDE - Workbench, Visual Xbase

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Werner_Bayern
Der Entwickler von "Deep Thought"
Der Entwickler von "Deep Thought"
Beiträge: 1804
Registriert: Sa, 30. Jan 2010 22:58
Wohnort: Niederbayern
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

INTERMEDIATE_DEBUG

Beitrag von Werner_Bayern » Di, 14. Jul 2020 22:19

Servus,

mit der aktuellen Version erscheint ja immer eine Meldung, wenn man die beiden defines

Code: Alles auswählen

INTERMEDIATE_DEBUG
INTERMEDIATE_RELEASE
in der xpj nicht definiert hat. Was aber, wenn man keine extra Verzeichnisse für debug- und release-Exe will? Ich bekomms nicht hin.
Möchte es gerne so haben, wie es vorher war, im EXE-Verzeichnis liegen auch die OBJs. Wenn ich ein Release erstelle, klicke ich eh immer auf Projekt neu erstellen, nachdem ich die Projekt-Einstellung angepasst habe.

Habs auch mit

Code: Alles auswählen

INTERMEDIATE_DEBUG = OBJ
INTERMEDIATE_RELEASE = OBJ
probiert, dann legt er mir aber einen Unterordner OBJ an, der leer ist, dort aber ein weiterer Unterordner mit Punkt und Namen der EXE, also z. B. .EXEName.

Der Vorteil mit den 2 neuen Ordnern mit doppelter Vorhaltung der OBJs hat sich mir noch nicht erschlossen...
es grüßt

Werner

<when the music is over, turn off the light!>

ramses
Der Entwickler von "Deep Thought"
Der Entwickler von "Deep Thought"
Beiträge: 1848
Registriert: Mi, 28. Jul 2010 17:16
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: INTERMEDIATE_DEBUG

Beitrag von ramses » Mi, 15. Jul 2020 7:02

Servus Werner

bis jetzt habe ich das so gelöst:
Einfach die Meldung ignorieren dann läufts so weiter wie gehabt.....
Valar Morghulis

Gruss Carlo

Benutzeravatar
Jan
Marvin
Marvin
Beiträge: 13849
Registriert: Fr, 23. Sep 2005 18:23
Wohnort: 49328 Melle
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: INTERMEDIATE_DEBUG

Beitrag von Jan » Mi, 15. Jul 2020 7:53

Werner,

bis zur 1255 war es so, das es ein .debug und ein .release-Ordner gab, in denen alle obj, exe, dll, etc standen. Seit einschließlich der 1255 ist es so, das für jedes Target (also z. B. exe und dll) ein eigenes Unterverzeichnis in .debug und .release erstellt wird. Warum Alaska das geändert hat weiß ich nicht.

Auf jeden Fall soll durch die beiden unterschiedlichen Unterverzeichnisse wohl sicher gestellt werden, das Dateien mit und ohne Debug-Infos nicht gemischt werden könnten. Wenn Du in der Workbench auf "Auslieferbereit" umstellst, sind halt alle Debug-Infos raus. Und Du kannst alle exe und dll, die im .release-Ordner liegen, ohne Bedenken ausliefern.

Jan
Mitglied der XUG Osnabrück
Mitglied der XUG Berlin/Brandenburg
Mitglied des Deutschsprachige Xbase-Entwickler e. V.

Benutzeravatar
Werner_Bayern
Der Entwickler von "Deep Thought"
Der Entwickler von "Deep Thought"
Beiträge: 1804
Registriert: Sa, 30. Jan 2010 22:58
Wohnort: Niederbayern
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: INTERMEDIATE_DEBUG

Beitrag von Werner_Bayern » Mi, 15. Jul 2020 11:25

ramses hat geschrieben:
Mi, 15. Jul 2020 7:02
Servus Werner

bis jetzt habe ich das so gelöst:
Einfach die Meldung ignorieren dann läufts so weiter wie gehabt.....
Da ich aber großen Wert darauf lege, dass keine Warnings erscheinen, nervt mich aber die Meldung.
es grüßt

Werner

<when the music is over, turn off the light!>

Benutzeravatar
Werner_Bayern
Der Entwickler von "Deep Thought"
Der Entwickler von "Deep Thought"
Beiträge: 1804
Registriert: Sa, 30. Jan 2010 22:58
Wohnort: Niederbayern
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: INTERMEDIATE_DEBUG

Beitrag von Werner_Bayern » Mi, 15. Jul 2020 11:28

Jan,

man konnte die 2 defines aber aus der xpj löschen, dann wurden die Ordner auch nicht gepflegt. Das führt jetzt aber zur besagten Meldung nach jedem Kompiliervorgang.

Wenn man in der WB von debug auf auslieferbereit umgestellt hat, wurde sowieso alles neu kompiliert, eine Vermischung hatte ich nie.
es grüßt

Werner

<when the music is over, turn off the light!>

Antworten