CXP page mit Workbench debuggen [gelöst]

Xbase++-IDE - Workbench, Visual Xbase

Moderator: Moderatoren

Antworten
noat
Rookie
Rookie
Beiträge: 18
Registriert: Mo, 25. Jul 2022 12:57
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

CXP page mit Workbench debuggen [gelöst]

Beitrag von noat »

Hallo zusammen,

hat jemand eine Idee, woran es liegen könnte, dass ich eine Website (CXP) mit der Workbench nicht debuggen kann?
Der automatische Aufruf der Seite (Port 5000) klappt zwar, läuft aber durch ohne in den Debugger zu springen.
Im Benachrichtigungsfenster von Windows kommt zunächst "Listening at localhost port 5000", kurz danach aber eine zweite Meldung mit "Socket Error(0)".
Das Deaktivieren der Firewall brachte leider auch keine Veränderung.

MfG
Noat
Zuletzt geändert von noat am Do, 13. Okt 2022 6:40, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Marcus Herz
1000 working lines a day
1000 working lines a day
Beiträge: 677
Registriert: Mo, 16. Jan 2006 8:13
Wohnort: Allgäu
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 134 Mal
Kontaktdaten:

Re: CXP page mit Workbench debuggen

Beitrag von Marcus Herz »

Bei mir klappt das seit langem problemlos, auch springt der Debugger sauber in meinen DLL Code .
- Du musst die Workbench aber mit Administrator Rechten starten.
- Welchen Webserver hast du? IIS oder Apache. In beiden Fällen wird eigentlich nach einem Xbase Update die Konfiguration angepasst.
- Manchmal passen die Zeilen in der CXP nicht zum Debugger.
- Welchen Browser?
Gruß Marcus

Es gibt keine Grenzen, aber du kannst welche ziehen.
noat
Rookie
Rookie
Beiträge: 18
Registriert: Mo, 25. Jul 2022 12:57
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: CXP page mit Workbench debuggen

Beitrag von noat »

Hallo Marcus!
- Die Workbench (Admin) habe ich verwendet.
- Habe den IIS (Version 10) auf meinem Testrechner im Einsatz.
- So weit bin ich noch nicht, dass ich das mit den Zeilen feststelle. :wink:
- Verwende den Firefox in der aktuellen Version.
Benutzeravatar
Marcus Herz
1000 working lines a day
1000 working lines a day
Beiträge: 677
Registriert: Mo, 16. Jan 2006 8:13
Wohnort: Allgäu
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 134 Mal
Kontaktdaten:

Re: CXP page mit Workbench debuggen

Beitrag von Marcus Herz »

Ich hab irgendwann von Firefox auf Edge umgestellt. Ist doch ein Tick stabiler in der Entwicklung
eben auch Angular und Firefox Probleme gehabt, unter Edge waren die weg.
Gruß Marcus

Es gibt keine Grenzen, aber du kannst welche ziehen.
noat
Rookie
Rookie
Beiträge: 18
Registriert: Mo, 25. Jul 2022 12:57
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: CXP page mit Workbench debuggen

Beitrag von noat »

Edge habe ich auch schon ausprobiert - leider mit dem gleichen Ergebnis.

Zur Sicherheit nachfolgend noch mal meine Einstellungen, die ich gemacht habe bzw. wie sie eingestellt sind, um sicher zu sein, dass da nicht die Ursache liegt:
  • beim IIS habe ich eine Bindung für den Port 5000 hinzugefügt
  • Bei den Debugger-Optionen in der Workbench ist bei "Web-Andwendungen" der Haken gesetzt, dass neue Browser-Instanz gestartet wird und
  • der Port 5000 eingetragen.
  • Bei den Umgebungs-Optionen in der Workbench ist bei Verzeichnissen im Feld "Website-Basisverzeichnis" der Pfad "c:\inetpub\wwwroot" hinterlegt und
Benutzeravatar
Marcus Herz
1000 working lines a day
1000 working lines a day
Beiträge: 677
Registriert: Mo, 16. Jan 2006 8:13
Wohnort: Allgäu
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 134 Mal
Kontaktdaten:

Re: CXP page mit Workbench debuggen

Beitrag von Marcus Herz »

beim IIS habe ich eine Bindung für den Port 5000 hinzugefügt
Das hab ich nicht, oder ich kann mich nicht errinnern, find auch gar nicht wo du das einstellen kannst.
Ich hab mal vor langer, langer Zeit versucht, den IIS selber nachzukonfigurieren, anhand eines andere PC eine Kopie der Einstellungen übernehmen.
Bin aber gescheitert. Habb IIS neu installiert, dann Xbase++, dann ging alles. Besser nicht händisch eingreifen.

Wie es scheint, ist der Port ja belegt. Vielliecht wegen dem Binding?
Gruß Marcus

Es gibt keine Grenzen, aber du kannst welche ziehen.
noat
Rookie
Rookie
Beiträge: 18
Registriert: Mo, 25. Jul 2022 12:57
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: CXP page mit Workbench debuggen

Beitrag von noat »

Das Binding für den Port 5000 hatte ich hinzugefügt, da im Browser immmer die Fehlermeldung kam, dass die Verbindung fehlschlug und Firefox keine Verbindung zum Server unter "localhost:5000" aufbauen kann.
Ansonsten habe ich nichts manuell an dem IIS konfiguriert und auch Xbase-Workbench danach noch mal drüber installiert.

Auch mit Edge kommt die Meldung, dass "localhost eine Verindung verweigert" hat. Firewall habe ich deaktiviert, um diese Fehlerquelle auszuschließen.
noat
Rookie
Rookie
Beiträge: 18
Registriert: Mo, 25. Jul 2022 12:57
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: CXP page mit Workbench debuggen

Beitrag von noat »

Nachdem sämtliche Versuche fehl schlugen, habe ich den IIS auf einem anderen Rechner, auf dem auch die Xbase++ Workbench installiert war, aktiviert und anschließend mit einer aktuellen Installationsdatei die Reparaturfunktion ausgeführt, um die Einstellungen für den IIS zu machen.
Fazit: Ich kann jetzt auch Web-Applikationen debuggen - halt auf einem anderen PC.
Vielen Dank jedenfalls für die Unterstützung! =D>

P.S. Die Workbench, mit der es nicht funktioniert, ist keine "Professional Edition". Kann das vielleicht der Grund sein?
Benutzeravatar
Marcus Herz
1000 working lines a day
1000 working lines a day
Beiträge: 677
Registriert: Mo, 16. Jan 2006 8:13
Wohnort: Allgäu
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 134 Mal
Kontaktdaten:

Re: CXP page mit Workbench debuggen

Beitrag von Marcus Herz »

Bingo: Web Anwendungen benötigen die Prof.
Gruß Marcus

Es gibt keine Grenzen, aber du kannst welche ziehen.
noat
Rookie
Rookie
Beiträge: 18
Registriert: Mo, 25. Jul 2022 12:57
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: CXP page mit Workbench debuggen

Beitrag von noat »

Aber da würde ich eine entsprechende Meldung erwarten und nicht "Socket Error".

Jedenfalls nochmals herzlichen Dank an dich, Marcus!
Antworten