Transformatortool Xbase -> Express

Wenn Ihr selbstentwickelte Tools und sonstige eigene Software anzubieten habt ...
Nicht vergessen, ggf. Links zu legen.

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
Martin Altmann
Foren-Administrator
Foren-Administrator
Beiträge: 14318
Registriert: Fr, 23. Sep 2005 4:58
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Martin Altmann » Sa, 13. Mai 2006 23:33

Hallo Rudolf,
Du hast gegen keine Regeln verstossen - wie ich bereits Klaus sagte, habe ich ja nichts gegen Eure Idee, ein Projekt (innerhalb des Forums) aufzuziehen. Ich (persönlich) fand es nur nicht so passend, dies in einem Thread anzubieten, in dem ein Forumsmitglied sein (gleichwertiges) Produkt zum Verkauf anbietet.
Wenn Du mit meinem Einwand einverstanden bist, dann eröffne doch bitte einfach einen entsprechenden neuen Thread in einem anderen Unterforum (z.B. Xbase++), um weitere Interessenten/Mitstreiter zu finden.
Nachdem das dann erledigt ist, können wir ja hier unsere entsprechenden Postings wieder entfernen, um den eigentlichen Thread "sauber" zu halten - einverstanden :?:

Viele Grüße,
Martin
:grommit:
Webseite mit XB2.NET und ausschließlich statischem Content in Form von HTML-Dateien: https://www.altem.de/
Webseite mit XB2.NET und ausschließlich dynamischem Content in Form von in-memory-HTML: https://meldungen.altem.de/

Mitglied der XUG Osnabrück
stellv. Vorsitzender des Deutschsprachige Xbase-Entwickler e. V.

Benutzeravatar
Rudolf
Programmier-Gott
Programmier-Gott
Beiträge: 1386
Registriert: Mo, 02. Jan 2006 23:03
Wohnort: Salzburg/Österreich
Kontaktdaten:

Beitrag von Rudolf » So, 14. Mai 2006 6:28

Hallo Martin,
ok, habe verstanden.
Grüsse
Rudolf

olaf870
Rekursionen-Architekt
Rekursionen-Architekt
Beiträge: 128
Registriert: Mi, 26. Okt 2005 18:41
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von olaf870 » So, 14. Mai 2006 13:29

Hallo Allerseits,

eine Maske im Quellcode für eine Demo-Transformation hat mir übrigens noch keiner zugeschickt. Aber ich bin schon etwas erstaunt, was mein kommerzielles Toolangebot doch daneben schon so alles bewegt hat:

Tom stöbert nun wie ein Wilder auf Rogers Webboard nach einem gleichwertigem Ersatz um mein Tool überflüssig zu machen, Klaus will lieber ein eigenes basteln, wieder andere Leute outen sich bzw. bringen sich in den Verdacht, lieber 3 Monate statt 4 Wochen in eine Programmentwicklung zu investieren, bevor sie 20 € für ein Tool ausgeben.

Nun denn, Geld verdienen war noch nie einfach, das ist schon klar. Danke Martin für deine Anteilnahme, aber lass doch bitte alle Beiträge in diesem Thread ... Ist schon okay.

Vielen Dank für euer großes Interesse an meinem Tool.
Olaf870

Benutzeravatar
brandelh
Foren-Moderator
Foren-Moderator
Beiträge: 14347
Registriert: Mo, 23. Jan 2006 20:54
Wohnort: Germersheim
Kontaktdaten:

Beitrag von brandelh » Mo, 15. Mai 2006 15:13

Hallo,

die Diskussion um einen XppFD Ersatz mit eXpress++ Quellcodeerzeugung führt mich direkt zur Frage, gibt es denn den Quellcode des XppFD öffentlich ?

Das was mir bei diesem am meisten fehlt, ist eine UNDO-Funktion, die sollte doch leicht einzuarbeiten sein ... 8)
Gruß
Hubert

Benutzeravatar
Tom
Der Entwickler von "Deep Thought"
Der Entwickler von "Deep Thought"
Beiträge: 7123
Registriert: Do, 22. Sep 2005 23:11
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Tom » Mo, 15. Mai 2006 15:30

Hallo, Olaf.
Tom stöbert nun wie ein Wilder auf Rogers Webboard nach einem gleichwertigem Ersatz um mein Tool überflüssig zu machen
Latent verfolgungswahnig zur Zeit? :lol:

Mir fiel lediglich in diesem Zusammenhang ein, daß Roger mal an einer Version des Form-Designers gearbeitet hatte, die eX-Quellcode erzeugen sollte. Das hat auch halbwegs funktioniert; aufgrund des Formats, in dem Alaska seine Formulare (XFF) gespeichert hat, verfolgte Roger das aber nicht weiter, weil er unbedingt auch die Möglichkeit integrieren wollte, bereits bestehenden Quellcode, der bereits geändert wurde (!), wieder in den Designer zu laden und dort weiter zu verändern. Im Quellcode liegt das nicht vor, Hubert. Alaska hat ihm damals exclusive den Quellcode des Designers zur Verfügung gestellt. Das war 2001. Ich kann Roger ja mal fragen, ob er etwas dagegen hat, diese Version hier im Forum zur Verfügung zu stellen.

Übrigens enthält eXPress++ eine Möglichkeit, Quellcode aus der Anwendung zurückzuschreiben. Wenn man die Designer-Option wählt, kann man alle Xbase-Parts direkt im Dialog verschieben, und diese Änderungen werden direkt in den Quellcode zurückgeschrieben, ohne ihn ansonsten zu ändern. Voraussetzung ist lediglich, daß jedes genutzte Xbase-Part mit einer ID versehen ist.

@Olaf: Wenn ich Dich richtig verstehe, erzeugt Dein Tool aus einer Maske, die in Xbase hergestellt wurde, eXPres++-Code. Ist das richtig? Mit anderen Worten: Ich designe einen Dialog mit dem Form-Designer, erzeuge daraus vermutlich Function Code - und anschließend mit Hilfe Deines Tools eXPress++-Code, richtig?
Herzlich,
Tom

Benutzeravatar
Koverhage
Der Entwickler von "Deep Thought"
Der Entwickler von "Deep Thought"
Beiträge: 2047
Registriert: Fr, 23. Dez 2005 8:00
Wohnort: Aalen
Kontaktdaten:

Beitrag von Koverhage » Mi, 17. Mai 2006 8:29

Hallo Olaf,

ich will keine eigenes basteln, warum auch? Habe nur zu Rudolfs Vorschlag
gesagt das ich es gerne sehen würde wenn dieses Tool (von wem auch immer) die Möglichkeit bieten sollten, das was ich am Bildschirm mit XppFD
mache auch als Druckausgabe möglich sein sollte. So könnte ich auf dem Bilschirm ein Druckformular entwerfen. Ob es eine DCSAY Ausgabe oder DCPRINT Ausgabe generiert wird müßte dem Tool doch relativ egal sein.

Deine Aussage das keiner Interesse hat, ist auch nicht ganz richtig. Miro
hat Dir E-Mails geschrieben, etc. aber bisher von Dir noch keinerlei Antworten
erhalten.

Klaus

Gast

Beitrag von Gast » Mi, 17. Mai 2006 9:01

Olaf,

sende Dir per Mail eine xff datei

Klaus

Benutzeravatar
Koverhage
Der Entwickler von "Deep Thought"
Der Entwickler von "Deep Thought"
Beiträge: 2047
Registriert: Fr, 23. Dez 2005 8:00
Wohnort: Aalen
Kontaktdaten:

Beitrag von Koverhage » Mi, 17. Mai 2006 17:03

Olaf,

es wäre auch nett, wenn Du endlich mal die Karten auf den Tisch legen würdest.
1. Was kann das Tool alles, bzw. welche Funktionen von Express++ werden unterstützt und welche nicht.
2. Support, bzw. Weiterentwicklung, wird das mit Sourcecode geliefert, etc.
3. Preis, (VHS ist zwar machmal nett, in dem Fall aber nicht hilfreich)

Klaus

Miromane

Beitrag von Miromane » Do, 18. Mai 2006 19:23

Hallo Olaf,

Geld verdienen ist gar nicht so schwer. In Deinem Fall sogar ziemlich einfach. Leider nutzt Du diese Gelegenheit nicht und Dein Tool wird wohl unbekannt bleiben. Eigentlich schade!

Gruß

Miro

Benutzeravatar
brandelh
Foren-Moderator
Foren-Moderator
Beiträge: 14347
Registriert: Mo, 23. Jan 2006 20:54
Wohnort: Germersheim
Kontaktdaten:

Beitrag von brandelh » Do, 18. Mai 2006 22:41

Hallo Olaf,

auch wenn ich es nicht brauche, biete doch einen Download-Link auf eine Testversion, welche z.B. zeitlich begrenzt läuft. Dann kann jeder testen ob er damit zurecht kommt.
Gruß
Hubert

olaf870
Rekursionen-Architekt
Rekursionen-Architekt
Beiträge: 128
Registriert: Mi, 26. Okt 2005 18:41
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von olaf870 » Fr, 19. Mai 2006 14:56

Hallo Allerseits,

hier noch einmal eine Zusammenfassung, was das Tool kann:
1.) Transformation von XppFD-Masken in Express-Code.
2.) Transformation "handcodierter" Masken in Express-Code.

Mittlerweile hat mir Klaus eine kleine XppFD-Maske zur Konvertierung zugeschickt. Das Ergebnis seht ihr hier:

http://www.combifinanz.de/tools

Da wird auch im Detail gezeigt, wie XPP2DC arbeitet. Wenn ihr dann immer noch Fragen habt, so beantworte ich sie gerne.

Hallo Brandelh,

mit diesem Tool kannst Du innerhalb weniger Stunden so ziemlich jede beliebige App auf Express umstellen. Also, wie stellst Du Dir da eine zeitliche Begrenzung einer Testversion vor?

Hallo Miromane,
Geld verdienen ist gar nicht so schwer. In Deinem Fall sogar ziemlich einfach.
Meinst Du? Apropo, Koverhage schrieb:
Miro hat Dir E-Mails geschrieben, etc. aber bisher von Dir noch keinerlei Antworten erhalten.
Ich schrieb am 15.05 an Martin (den Forenmaster) eine Mail mit folgndem Inhalt:
Da kam am 14.05.06 eine email vom Xbaseforum, daß eine Nachricht für mich da waere. Ich klicke ich auf den mitgeschickten Link und sehe, daß die letzte Nachricht aber vom Februar war (und auch von mir schon gelesen wurde). Schon etwas komisch ... Wartet da ev. jemand auf Antwort? Irgendwas stimmt da wohl nicht?!
War diese Mail von Dir? Sorry Miromane. Ich habe diese nicht erhalten. Probierst Du es nochmal?

Hallo Koverhage,

ich lege gerne meine Karten auf den Tisch. Was mein Tool kann, stand doch so ziemlich genau schon im ersten Beitrag dieses Threads beschrieben. Ich frage Dich -jetzt nach dem Du die Details des Tools kennst (wenn Du auf den obigen Link gegangen bist)-, gibt Du mir da recht? Habe ich übertrieben?
Das Tool könnte ich Dir auch im Quellcode (Xbase-Pur, ca 70.000 byte) liefern, damit Du deine eigene Anpassungen vornehmen kannst. Ich würde mir dann nur vorbehalten wollen, daß ihr (Du) es nur für eure App´s nutzt und nicht etwa dann Xbase->Express-Maskenkonvertierung für Dritte durchführt oder darauf aufbauend ein eigene Kovertierungsprodukte entwickelt und vertreibt.

Hallo Tom,

Du hast recht, das Tool ermöglicht auch Express-Benutzern mit dem XPPFD zu arbeiten. Nur solltest Du von dem Formdesigner Class-Code erzeugen lassen, denn da können die erzeugten XBPs über klangvolle IVars referenziert werden [was beim Functioncode nicht der Fall ist, da gibt es Referenzenzen auf die erzeugten XBPs nur über die childlist() ], woraus das Tool dann wiederum automatisch die Var-Namen für Express erzeugt bzw. mit denen das Tools umzugehen weiß. Dennoch, auch der erzeugte Funktion-Code ist als Basis für XPP2Dc geeignet, nur ist dann erzeugte Code natürlich von anderer Qualität.

Ein Sorry noch für die vielen Antworten in einem Beitrag. Ich hatte einfach wenig Zeit die letzten Tage.


Gruß
Olaf870

olaf870
Rekursionen-Architekt
Rekursionen-Architekt
Beiträge: 128
Registriert: Mi, 26. Okt 2005 18:41
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von olaf870 » Fr, 19. Mai 2006 16:33

Hallo Koverhage (Nachtrag),
Ob es eine DCSAY Ausgabe oder DCPRINT Ausgabe generiert wird müßte dem Tool doch relativ egal sein.
OK. Die Anpassung des XPP2DC Tool auf diese Option wäre leicht möglich.

Wenn es möglich wäre, auch Listen- oder Formblatt-Druck oder mit dem XPPFD zu machen, wäre dies schon ziemlich Klasse (auf die Idee, Print-Ausgaben mit XPPFD und XPP2DC vorzusehen, bin ich noch garnicht gekommen).

Natürlich könnte man in der von XPP2DC erzeugten Datei auch im Editor ein globales Change von DCGET in "DCPRINT SAY" machen. Dies wäre in jedem Fall aber unvollkommen (nein, nein, das darf es nicht), weil danach
- die ZEile #include 'dcprint.ch'
- die PRINTER-Option von DCPRINT SAY
- u.eventuell.a.m .
in der erzeugten Datei dann immer noch manuell nachgetragen werden müßten. Dann würde ich besser schon das Tool anpassen.

Gruß
Olaf870

Miromane

Beitrag von Miromane » Sa, 20. Mai 2006 11:15

Hallo Olaf,

danke für die ausführliche Antwort, die ich mit Interesse gelesen habe. Das Interesse an Deinem Tool hat sich nicht verringert und ich würde nur alzu gerne damit arbeiten. Wir müßten uns daher mal näher unterhalten. Schicke Dir erneut eine E-Mail an die unten aufgeführte Adresse, an die ich zuvor eine E-Mail versendet habe, die anscheinend nicht angekommen ist.

(emailadresse von olaf auf Wunsch gelöscht - BRANDELH)

Alles weitere können wir dann per Mail besprechen, da dies andere Leser nur langweilen würde.

Erst einmal vielen Dank und ein schönes Wochenende!

Gruß

Miro

olaf870
Rekursionen-Architekt
Rekursionen-Architekt
Beiträge: 128
Registriert: Mi, 26. Okt 2005 18:41
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von olaf870 » Sa, 20. Mai 2006 23:09

Hallo Miromane,

meine email-Adresse, die Du hier anführst ist schon richtig so, aber ich bitte Dich trotzdem, deinen Beitrag zu editieren und meine Email-Adresse aus diesem öffentlichem Forum zu entfernen (oder zumindest so zu gestalten, daß sie nicht durch ein Scan-Programm als solche erfasst werden kann). OK? Wie Du sicher weißt, gibt es solche Phänomene wie Spam, und ich habe schon so viele Millionen Dollar gewonnen, daß ich es langsam leid bin. Und dies war bisher eine der wenigen email-Adressen, die noch nicht zugemüllt wurden.
Ansonsten freue ich mich über dein Interesse und darauf, daß ich bald eine Mail von Dir erhalte.
Gruß
Olafachthundertsiebzig bei y a h o o d e

Benutzeravatar
brandelh
Foren-Moderator
Foren-Moderator
Beiträge: 14347
Registriert: Mo, 23. Jan 2006 20:54
Wohnort: Germersheim
Kontaktdaten:

Beitrag von brandelh » So, 21. Mai 2006 0:02

Hallo Olaf,

wie gewünscht habe ich die eMail-Adresse gelöscht.

PS: Wenn man diese im eigenen Profil angibt, kann jeder Teilnehmer des Forums eMails senden, aber keiner sieht sie. Erst wenn du darauf antwortest, erhält der Sender deine eMail-Adresse mit deiner Antwort.
Gruß
Hubert

Antworten