Ältere Xbase++ Application Windows 10 64 Bit

Von der Installation bis zur Auslieferung der Applikation

Moderator: Moderatoren

Bernd Reinhardt
Rekursionen-Architekt
Rekursionen-Architekt
Beiträge: 141
Registriert: So, 16. Apr 2006 11:12
Wohnort: Öhringen

Re: Ältere Xbase++ Application Windows 10 64 Bit

Beitrag von Bernd Reinhardt »

Hallo
Bei LPT Druckern bin ich dazu übergegangen immer erst in eine Datei zu drucken.
Also set printer to Datei.txt
Damit wird auf alle Fälle mal die Druckdatei erstellt.

Anschließend dann eine zentrale Routine welche die Datei dann direkt auf den Drucker gibt.
Hier kann man dann auch prüfen ob und welcher Drucker unter welcher LPT bereit ist.
Im Programm gibt es dann nur eine einzige Stelle mit set printer to lptx, denn dort wo die Datei auf den Drucker geschickt wird.
Denn gerade mit der Umleitung auf lptx mit net use gibt es manchmal Probleme.
Und wenn das x noch in einer Parameterdatei steht dann ist man mit der Zuweisung flexibel.

Und wenn man dann noch kritische Daten drucken will ist der Druckauftrag weg. Wenn die Datei gespeichert ist kann ich jederzeit einen Ausdruck wiederholen.
Zur Not lasse ich dann die Kunden die Druckdatei mit dem Editor öffnen und auf einem Laser ausgeben.

Gruß
Bernd
Bernd Reinhardt
fa.reinhardt@gmx.de
Antworten