Index Probleme und mehr

Zugriff, Engines, Konvertierung. Von ADS über DBF bis zu SQL.

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Schorsch
Cut&Paste-Entwickler
Cut&Paste-Entwickler
Beiträge: 21
Registriert: So, 21. Sep 2008 19:21
Wohnort: Sinsheim im Kraichgau

Index Probleme und mehr

Beitrag von Schorsch » So, 05. Aug 2018 19:37

Hallo,
seit ca 14 Tageb bekomme ich von meinem Kunden Fehler gemeldet, die ich in diesem Umfang und in dieser Art bisher nicht kannte:
1. datenstrukur beschädigt
base++ Version : Xbase++ (R) Version 1.90.355
Betriebssystem : Windows Vista 06.02 Build 09200
------------------------------------------------------------------------------
oError:args :
-> VALTYPE: C VALUE: BAUPRG1
-> VALTYPE: U VALUE: NIL
oError:canDefault : N
oError:canRetry : N
oError:canSubstitute: J
oError:cargo : NIL
oError:description : Interne Datenstrukturen besch„digt
oError:filename :
oError:genCode : 41
oError:operation : dbSeek
oError:osCode : 0
oError:severity : 2
oError:subCode : 5
oError:subSystem : BASE
oError:thread : 1
oError:tries : 0

2. Index nicht ansprechbar mit seek
FATAL ERROR LOG
Error within the error handling!
SYS Thread-ID: 904
Module: EXE
Error Codes: EH: 5 Sub: -1073741818(c0000006) OS: 0 XPP: 41
Call Stack of Thread 1 (904):
POSPRG1(601)
LIEFPRG1(276)
OBJAUSW1(287)
LIEFMENU(79)
MAIN(438)
Call Stack of GUI Thread (1088):
File: K:\GISOFAKT.V7\GISOTOP.EXE
TimeStamp: 20180725 16:43
End of FATAL ERROR LOG.
3. datenfeld-längenfehler für ein Feld das ausreichend dimensioniert ist und in das 0.00 geschrieben werden soll!!
Xbase++ Version : Xbase++ (R) Version 1.90.355
Betriebssystem : Windows Vista 06.02 Build 09200
------------------------------------------------------------------------------
oError:args :
-> VALTYPE: N VALUE: 0.00
oError:canDefault : N
oError:canRetry : N
oError:canSubstitute: J
oError:cargo : NIL
oError:description : L„nge des Datenbankfeldes wurde berschritten
oError:filename :
oError:genCode : 63
oError:operation : <LIEFSUQM>:=<0.00>
oError:osCode : 0
oError:severity : 2
oError:subCode : 8029
oError:subSystem : BASE
oError:thread : 1
oError:tries : 0
4. DBCommit fehler
base++ Version : Xbase++ (R) Version 1.90.355
Betriebssystem : Windows Vista 06.02 Build 09200
------------------------------------------------------------------------------
oError:args :
oError:canDefault : J
oError:canRetry : N
oError:canSubstitute: N
oError:cargo : NIL
oError:description : D
oError:filename :
oError:genCode : 8999
oError:operation : DbCommit
oError:osCode : 0
oError:severity : 2
oError:subCode : 0
oError:subSystem : BASE
oError:thread : 1
oError:tries : 0

Was mir aufgefallen ist, dass 3 Arbeitsstationen (an denen die Fehler aufgetreten sind) alle seit 14 tagen auf Win 10 umgestellt wurden .
Allerdings sind auch Win7 und Win XP Stationen in diesem Netz, die aber nur "auswertend" auf die Daten zugreifen, nicht verändernd.

Ich muss zugeben, dass ich ziemlich verzweifelt und ratlos bin, von den die Empfehlungen hier im Forum habe ich versucht einige Umzusetzen, allerdings ohne jeden Erfolg:
set rushmore off
set optimize off
DbeInfo(COMPONENT_DATA ,DBE_LOCKMODE,LOCKING_EXTENDED)
DbeInfo(COMPONENT_ORDER,DBE_LOCKMODE,LOCKING_EXTENDED)
DbeInfo(COMPONENT_DATA,DBFDBE_LIFETIME,0)
DbeInfo(COMPONENT_ORDER,DBFDBE_LIFETIME,0)
DbeInfo(COMPONENT_ORDER,NTXDBE_LOCKRETRY,200000)

Könnte es sein, dass mein Xbase++ (R) Version 1.90.355 nicht mehr mit Win 10 im Netz "verträglich" ist und ich deshalb auf 2.0 umsteigen muss ?

Lokal mit meinen Rechnern (win7 / win 10 / xp) kann ich diese Fehler alle nicht reproduzieren und stochere ziemlich im Nebel - was vor allem meinen Kunden ärgert, bei dem jeder meiner Versuche als Misserfolg ankommt.

Hoffentlich weiß jemand noch den einen oder anderen weiteren "Ausweg"
Gruß
Scorsch
Gruß
Schorsch

Benutzeravatar
Werner_Bayern
Der Entwickler von "Deep Thought"
Der Entwickler von "Deep Thought"
Beiträge: 1542
Registriert: Sa, 30. Jan 2010 22:58
Wohnort: Niederbayern

Re: Index Probleme und mehr

Beitrag von Werner_Bayern » So, 05. Aug 2018 20:59

Servus Schorsch,

Mischbetrieb von Windows-Versionen ==> SMB. Wie sehen die entsprechenden Registry-Parameter auf den Arbeitsstationen und dem Server aus?

Kennst ja das Tool von Alaska: smb2-infocache.msi?
es grüßt euch

Werner

Benutzeravatar
Schorsch
Cut&Paste-Entwickler
Cut&Paste-Entwickler
Beiträge: 21
Registriert: So, 21. Sep 2008 19:21
Wohnort: Sinsheim im Kraichgau

Re: Index Probleme und mehr

Beitrag von Schorsch » So, 05. Aug 2018 21:04

Hallo Werner,
ich habe über das SMB1/2 Problem im Forum gelesen und meinen Kunden gebeten, den von Dir genannten Patch einzuspielen auf den Win7 Rechnern. Das sei leider nur zum Teil erfolgt und auf Win10 Rechnern ja nicht möglich oder ? Ich habe auf die Konfiguration der Clients leider nur wenig bis keinen Einfluß, wenn es nicht direkt mein Programm betrifft.
Gruß
Schorsch

Benutzeravatar
Muecke
1000 working lines a day
1000 working lines a day
Beiträge: 540
Registriert: Di, 24. Okt 2006 7:19
Wohnort: Samstagern CH
Kontaktdaten:

Re: Index Probleme und mehr

Beitrag von Muecke » So, 05. Aug 2018 21:23

Hallo Werner

Wir spielen von Alaskas mb2-infocache.msi immer im Mischbetrieb auf.

Achtung: Bei update von Microsoft wird dies wieder auf Orginal umgestellt.

Abfragen vor Programmstart wäre empfehlenswert

Gruss
Thomas

Benutzeravatar
Schorsch
Cut&Paste-Entwickler
Cut&Paste-Entwickler
Beiträge: 21
Registriert: So, 21. Sep 2008 19:21
Wohnort: Sinsheim im Kraichgau

Re: Index Probleme und mehr

Beitrag von Schorsch » So, 05. Aug 2018 21:32

Hallo Thomas,
Danke für den Hinweis.
Wie kann ich in meinem Programm abfragen, ob die 3 Parameter gesetzt sind ?
Weist Du auch, ob das mit Win10 geht ?
Gruß
Schorsch

Benutzeravatar
AUGE_OHR
Marvin
Marvin
Beiträge: 11426
Registriert: Do, 16. Mär 2006 7:55
Wohnort: Hamburg

Re: Index Probleme und mehr

Beitrag von AUGE_OHR » So, 05. Aug 2018 22:03

hi,

was für ein OS() hat denn der Server ?
Schorsch hat geschrieben:Windows Vista 06.02 Build 09200
= Windows 8x :?:

wie Werner schon sagte sind gemischte OS() Version Problematisch speziell XP.
das kann man zwar mit Registry Eingriffen verbessern aber XP mit SMB1 ist einfach "out" für Windows Netzwerke.
---
der SMB2 Patch von Alaska ist auf jeder OS() Version > XP installierbar und betrifft folgende Registry Einträge die auf 0 (zero) gesetzt werden

Code: Alles auswählen

HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\Services\Lanmanworkstation\Parameters
DirectoryCacheLifetime
FileNotFoundCacheLifetime
FileInfoCacheLifetime
Abfragen / setzten kann man es mit der Registry CLASS von Thomas Braun
---

Code: Alles auswählen

* DbeInfo(COMPONENT_DATA ,DBE_LOCKMODE,LOCKING_EXTENDED) // gibt es NICHT
* DbeInfo(COMPONENT_ORDER,DBE_LOCKMODE,LOCKING_EXTENDED)   // würde ich erst verwenden wenn alles ohne Problem läuft
DbeInfo(COMPONENT_DATA,DBFDBE_LIFETIME,0)    // JA !
* DbeInfo(COMPONENT_ORDER,DBFDBE_LIFETIME,0) // gibt es NICHT
* DbeInfo(COMPONENT_ORDER,NTXDBE_LOCKRETRY,200000) // was nützt dir eine "retry" wenn er vorher raus fliegt ?
* DbeInfo(COMPONENT_ORDER,NTXDBE_LOCKDELAY,5)  // das setzt die Zeit für versuche runter !

btw. bis auf LIFETIME würde ich die default Werte lassen.
---
Schorsch hat geschrieben:Lokal mit meinen Rechnern (win7 / win 10 / xp) kann ich diese Fehler alle nicht reproduzieren
zumindest Windows 8.0 hast du nicht ... und was ist mit dem Server :?:

zum testen benötigst du ja mindestens 2 x Client die "ständig zugreifen" und Netzwerk Verkehr produzieren.
mit der Arbeitsstation als 3th Client teste ich dann ob Änderungen Probleme machen.
---
wenn ich aber die Menge und Art der Fehler sehe tippe ich eher auf Antivirus Probleme :roll:
gruss by OHR
Jimmy

Benutzeravatar
Schorsch
Cut&Paste-Entwickler
Cut&Paste-Entwickler
Beiträge: 21
Registriert: So, 21. Sep 2008 19:21
Wohnort: Sinsheim im Kraichgau

Re: Index Probleme und mehr

Beitrag von Schorsch » So, 05. Aug 2018 23:08

Hallo Jimmy,
vielen Dank für die konkreten Vorschläge.

Das Serversystem ist eine Linux - Version, mir aber aktuell nicht bekannt - muss ich klären.

Was heißt das - Antivirusproblem ? - Soll mein Kunde seinen Antivierenscanner wechseln oder ausschalten ?

Über das XP mach ich mir weniger Gedanken, denn mit den Stationen lief es in der Vergangenheit - aber wenn Du sagst, dass der Patch auch für win10 geht werde ich das meinem Kunden antragen - denn die scheinen mein Problem zumindest zu forcieren.

Ob ich mit meinen 3 Rechnern ein Testscenarion hinbekomme, so wie Du vorschlägst muss ich ausprobieren - bin aber eher skeptisch.

"Windows Vista 06.02 Build 09200 " = meldet meine xbase Version für Win10.
Das mit abfragen/setzen mit der Registry-Class werde ich auf jeden Fall probieren - dafür schon mal vielen Dank !
Gruß
Schorsch

Benutzeravatar
Werner_Bayern
Der Entwickler von "Deep Thought"
Der Entwickler von "Deep Thought"
Beiträge: 1542
Registriert: Sa, 30. Jan 2010 22:58
Wohnort: Niederbayern

Re: Index Probleme und mehr

Beitrag von Werner_Bayern » So, 05. Aug 2018 23:59

Servus Schorsch,

klär mal, welches Linux-System das ist und vor allem, welche SMB-Version diese nutzt. Evtl. brauchst Du den Alaska-Patch dann gar nicht.

Mit Jimmys Hinweis auf AV ist gemeint: Sind auch auf den neuen Stationen die Ausnahmen für Deine Daten-Ordner hinterlegt? Ggf. ist auch zu überlegen, ob Du nicht auch Deine EXE als Ausnahme testweise reinnimmst. Gut wäre auch, Deine EXE zu signieren, die Virenscanner gehen dann meist weniger rigoros mit Deiner EXE - nicht mit Deinen Daten - um.
es grüßt euch

Werner

Benutzeravatar
brandelh
Foren-Moderator
Foren-Moderator
Beiträge: 14549
Registriert: Mo, 23. Jan 2006 20:54
Wohnort: Germersheim
Kontaktdaten:

Re: Index Probleme und mehr

Beitrag von brandelh » Mo, 06. Aug 2018 0:04

Ab Windows 7 aber auch Win 10 ff...

Müssen die genannten 3 Parameter abgeschaltet werden. Solange nur ein Gerät die eingeschaltet hat,
wirst du deines Lebens nicht mehr froh !
Gruß
Hubert

Benutzeravatar
Muecke
1000 working lines a day
1000 working lines a day
Beiträge: 540
Registriert: Di, 24. Okt 2006 7:19
Wohnort: Samstagern CH
Kontaktdaten:

Re: Index Probleme und mehr

Beitrag von Muecke » Mo, 06. Aug 2018 8:18

Hallo Schorsch

Wie Jimmy schon schrieb
Abfragen / setzten kann man es mit der Registry CLASS von Thomas Braun

Gruss
Thomas

ramses
Programmier-Gott
Programmier-Gott
Beiträge: 1027
Registriert: Mi, 28. Jul 2010 17:16

Re: Index Probleme und mehr

Beitrag von ramses » Mo, 06. Aug 2018 8:54

Abfragen / setzten kann man es mit der Registry CLASS von Thomas Braun
Anzumerken ist da noch dass der Prozess für das schreiben der Werte über genügend Rechte verfügen muss bezw. die EXE "Als Admin starten" gestartet werden muss und ggf. ein Neustart des rechners nötig ist.

Gruss Carlo

Benutzeravatar
Schorsch
Cut&Paste-Entwickler
Cut&Paste-Entwickler
Beiträge: 21
Registriert: So, 21. Sep 2008 19:21
Wohnort: Sinsheim im Kraichgau

Re: Index Probleme und mehr

Beitrag von Schorsch » Di, 07. Aug 2018 11:53

Hallo Werner,
hier die Infos vom Admin des Linux-Servers:
Über das Thema SMB1/2/3 hat er sich leider nicht ausgelassen.
------------------------------------------------------------------------
vm-fs1:~ # uname -a
Linux vm-fs1 3.0.101-108.57-xen #1 SMP Mon Jun 18 10:24:46 UTC 2018 (4ac4c46) x86_64 x86_64 x86_64 GNU/Linux
cat SuSE-release
SUSE Linux Enterprise Server 11 (x86_64)
VERSION = 11
PATCHLEVEL = 4
cat novell-release
Novell Open Enterprise Server 2015 (x86_64)
VERSION = 2015.1
PATCHLEVEL = 1
Update 27 - OES 2015 SP1 - Mandatory
Update-28 oes2015sp1-Recommended-edirectory
Update-28 oes2015sp1-Recommended
Update-29 OES 2015 SP1 for NSS - Mandatory
-----------------------------------------------------------------
Laut meinem Kunden sind jetzt(ab 6.8.)alle Arbeitsstationen mit dem SMB2 Patch versehen.
Bist jetzt noch keine Rückmeldung bezüglich Fehlern/Indexproblemen.
An der Überprüfung der 3 Parameter beim Programmstart mithilfe der Registry-CLASS von Thomas Braun (Modifikation Werner) bin ich noch dran.
Ich melde mich wieder bei Neuigkeiten - vorerst vielen Dank für die Unterstützung.
Gruß
Schorsch

Benutzeravatar
Werner_Bayern
Der Entwickler von "Deep Thought"
Der Entwickler von "Deep Thought"
Beiträge: 1542
Registriert: Sa, 30. Jan 2010 22:58
Wohnort: Niederbayern

Re: Index Probleme und mehr

Beitrag von Werner_Bayern » Di, 07. Aug 2018 21:43

Servus Schorsch,

meine Linux-Kenntnisse sind nur rudimentär, wenn der Patch jetzt eh überall installiert ist und Du das künftig programmmäßig abfrägst, bist eh auf der sicheren Seite.

Beachte jedoch, dass Du nur die Client-Einstellungen setzen / ändern darfst, nicht die Server-Einstellungen.
es grüßt euch

Werner

Benutzeravatar
AUGE_OHR
Marvin
Marvin
Beiträge: 11426
Registriert: Do, 16. Mär 2006 7:55
Wohnort: Hamburg

Re: Index Probleme und mehr

Beitrag von AUGE_OHR » Di, 07. Aug 2018 23:10

hi,
Schorsch hat geschrieben:
Di, 07. Aug 2018 11:53
hier die Infos vom Admin des Linux-Servers:
Über das Thema SMB1/2/3 hat er sich leider nicht ausgelassen.
habe mal nach dem Linux Server gesucht und folgendes raus gefunden

https://forums.suse.com/showthread.php? ... ad-of-SMB1
SLES11 ships with Samba 3.6, which supports SMBv2, since SLES11SP2.
aber er wird weiterhingesagt das es auch mit der SP2 noch Probleme mit SMB2 gab
https://www.suse.com/de-de/support/kb/doc/?id=7019892
Samba 3.6 which ships with SLES 11 does not support SMBv2. (Because of problems with durable handles.)
Samba 4.x which ships with SLES 12 does support SMBv2. (Durable handles support was added in 4.0.0)
erst in Samba v4.x mit Version 12 soll SMB2 funktionieren.
---
das Windows 10 SMB1 nicht mehr unterstützt muss man den Linux Server aufrüsten ... und die XP Workstation ausmisten in einem SMB2 Netzwerk
gruss by OHR
Jimmy

Benutzeravatar
Tom
Der Entwickler von "Deep Thought"
Der Entwickler von "Deep Thought"
Beiträge: 7290
Registriert: Do, 22. Sep 2005 23:11
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Index Probleme und mehr

Beitrag von Tom » Mi, 08. Aug 2018 17:46

Mmh. Bevor man die Atomwaffen auf die Spatzen abschießt - mal eine ganz bescheidene Frage: Sind eine oder mehrere Tabellen betroffen? Ist reindexiert worden? Ist die betroffene Tabelle auf Datenfehler/Korruptionen geprüft worden? Läuft ggf. Software, die querschießt, z.B. ein hyperaktiver Virenscanner?
Zu Tabellenkorruptionen kann es aus verschiedenen Gründen kommen, aber wenn sie nicht instandgesetzt werden, gibt es (u.U. gravierende) Folgefehler. Hier muss nicht notwendigerweise ein Protokollproblem Ursache sein.
Herzlich,
Tom

ramses
Programmier-Gott
Programmier-Gott
Beiträge: 1027
Registriert: Mi, 28. Jul 2010 17:16

Re: Index Probleme und mehr

Beitrag von ramses » Mi, 08. Aug 2018 18:07

Samba sollte unbedingt auf eine der aktuellen Versionen 4.8.X geupdatet werden.
Die Versionen 3.5. bis 4.6.4 haben extreme Sicherheitslücken.

Gruss Carlo

Benutzeravatar
Schorsch
Cut&Paste-Entwickler
Cut&Paste-Entwickler
Beiträge: 21
Registriert: So, 21. Sep 2008 19:21
Wohnort: Sinsheim im Kraichgau

Re: Index Probleme und mehr

Beitrag von Schorsch » Do, 09. Aug 2018 13:14

@ Jimmy,Carlo
vielen Dank für die Hinweise zum Server, ich habe dies an den Admin weitergegeben, mit der Bitte um Prüfung.
Der XP Rechner ist seit Gestern durch Win10 ersetzt worden, so dass auch dieses Thema sich erledigt.

@ Tom
Zu deinen Fragen:
Ja es sind immer dieselben Indextabellen betroffen (3)
Ja - ich habe die Indexe (nach jedem Vorfall) komplett löschen lassen und neu aufgebaut.
Die betroffenen Datentabellen habe ich nicht extra geprüft oder verändert - ich sah keine Notwendigkeit, da der neue Index dann fehlerfrei lief - bis zum nächsten Vorfall - aber ich werde dem Hinweis nachgehen und die betroffenen Datentabellen überprüfen.
Dem eingesetzten Virenscanner wurde das Datenverzeichnis und die ..EXE als nicht zu prüfende Ausnahme deklariert.
Auf die Daten greift nur (m)ein Programm zu - so dass ich eine Fremdeinwirkung(außer Virenscanner) für unwahrscheinlich halte.

Seit den getroffene Maßnahmen (vor ca. 36 Stunden) (smb2-Patch + Parameter von Jimmy und Stilllegung von XP-Rechner) gab es nur 1en Fall von defektem Index (vorher waren es bis zu 3 pro Tag)

Für den Datenüberlauf-Fehler (Nr3 in meinen Intro) habe ich die Ursache in einer Division/0 gefunden(mein Fehler), die nicht zum Programmabbruch geführt hat, sondern erst beim Schreiben des Ergebnisses in das DB-Feld. Ich konnte den Fehler reproduzieren und beheben.

Vielen Dank für die zusätzlichen Hinweise. Vorerst heißt es warten und Geduld haben und beobachten.
Auf meine Frage, ob jemand der Meinung ist, dass ich mit dem Einsatz von 2.0 weniger/keine Fehler o.g. Art hätte, hat sich noch niemand getraut zu antworten.
Gruß
Schorsch

Benutzeravatar
Jan
Marvin
Marvin
Beiträge: 13083
Registriert: Fr, 23. Sep 2005 18:23
Wohnort: 49328 Melle
Kontaktdaten:

Re: Index Probleme und mehr

Beitrag von Jan » Do, 09. Aug 2018 13:43

Schorsch,

bei meinem Kunden (50 Clients, mehrere Xbase++-Instanzen auf jedem Rechner, damals alle Clients Win 7, Windows Server 2003) gab das zu Beginn meiner Arbeit dort nahezu jeden Tag korrupte Indizee. Das habe ich relativ schnell in den Griff bekommen durch eine sauberere Programmierung (der Bestandscode war ... chaotisch), das ging dann runter auf max. 1 Fehler im Monat. Das gilt natürlich bei Dir nicht, weil das ja alles mal lief. Einen weiteren großen Sprung vorwärts haben wir gemacht, als ich das von DBFNTX auf FOXCDX umgestellt habe. Das ist grundsätzlich stabiler, aber auch weniger fehleranfällig weil man nicht "mal eben" vergessen kann, einen neuen Index zu öffnen. Damit waren wir dann runter auf - gab das überhaupt noch solche Fehler?

Ein Problem trat auf nachdem die neue Server bekommen hatten. Einerseits hatten die dann Windows Server 2008. Andererseits waren die neuen Maschinen und die neuen Switches dermaßen schnell, das meine Programme sich manchmal selber überholt haben. Da hatten wir plötzlich wieder mehr als ein Dutzend unerklärliche Fehler am Tag, auch gerne die allseits beliebten 8999er. Ich hatte damals dann alle relevanten Db-Funktionen (DbSkip, DbAppend, DbSeek, ...) für mich so erweitert, das die in einer Sequenze-Schleife laufen. Zusätzlich haben wir natürlich auch das Alaska-Tool auf allen Rechnern durchlaufen lassen, um die SMB-Einstellungen gerade zu biegen. Damit war dann schlagartig wieder alles super sauber. Keine Fehler mehr. Seither nie mehr.

Jan
Mitglied der XUG Osnabrück
Mitglied der XUG Berlin/Brandenburg
Mitglied des Deutschsprachige Xbase-Entwickler e. V.

Benutzeravatar
Koverhage
Der Entwickler von "Deep Thought"
Der Entwickler von "Deep Thought"
Beiträge: 2081
Registriert: Fr, 23. Dez 2005 8:00
Wohnort: Aalen
Kontaktdaten:

Re: Index Probleme und mehr

Beitrag von Koverhage » Fr, 10. Aug 2018 8:12

Zumindest wäre mit der 2.x Dein Problem (bzw. nur das Ergebnis) mit der Division / 0 erledigt.
Gruß
Klaus

Benutzeravatar
AUGE_OHR
Marvin
Marvin
Beiträge: 11426
Registriert: Do, 16. Mär 2006 7:55
Wohnort: Hamburg

Re: Index Probleme und mehr

Beitrag von AUGE_OHR » Fr, 10. Aug 2018 19:50

Schorsch hat geschrieben:
Do, 09. Aug 2018 13:14
Auf meine Frage, ob jemand der Meinung ist, dass ich mit dem Einsatz von 2.0 weniger/keine Fehler o.g. Art hätte, hat sich noch niemand getraut zu antworten.
es ist offenbar ein Server Problem und kein Xbase++ Problem also hilft auch eine andere Version nichts
gruss by OHR
Jimmy

Benutzeravatar
Schorsch
Cut&Paste-Entwickler
Cut&Paste-Entwickler
Beiträge: 21
Registriert: So, 21. Sep 2008 19:21
Wohnort: Sinsheim im Kraichgau

Re: Index Probleme und mehr

Beitrag von Schorsch » So, 12. Aug 2018 22:31

@ Jimmy/Klaus
vielen Dank für die Antwort auf meine Frage nach Version 2

@ Jan
Ich habe schon in mehreren Deine Beiträge über Deine Umstellung auf FOXCDX gelesen und fände es in meinen Fall eine Versuch wert, dies zu machen. Allerdings muss ich zugeben, dass dies noch ein Buch mit 7 Siegeln für mich ist, da ich kein FoxPro kann. Gibt es eine Art Anleitung, was bei so einer Umstellung alles zu machen und zu beachten ist ? Muss ich mir die FoxPro Literatur dazu besorgen ? In der Online-Hilfe von Alaska finde ich dazu leider nichts.

Ich werde aktuell in meinen Programm als Intro die Abfrage, ob die 3 SMB-Parameter "richtig sitzen" durchführen und damit hoffentlich auch Veränderungen durch Updates der Betriebssysteme abfangen können.

Für mich ist dieses Thema damit erst mal abgeschlossen - vielen Dank für Eure Unterstützung-Unser Forum ist Klasse !!!
Gruß
Schorsch

Benutzeravatar
Rolf Ramacher
Der Entwickler von "Deep Thought"
Der Entwickler von "Deep Thought"
Beiträge: 1855
Registriert: Do, 09. Nov 2006 10:33
Wohnort: Bergheim
Kontaktdaten:

Re: Index Probleme und mehr

Beitrag von Rolf Ramacher » Mo, 13. Aug 2018 10:32

Hallo Schorch,

das mit FOXCDX habe ich auch gemacht. Du änderst in der Dbesys nur den CDX-Treiber. Das Programmieren mit xbase bleibt.
Gruß Rolf

Mitglied der Gruppe XUG-Cologne
www.xug-cologne.de

Antworten